News per E-Mail verfolgen

"Zeltlagereinstimmung" bei Schnee in Bad Kissingen

Praktischerweise wurde der diesjährige Betreuer-Ausflug des Jugendrotkreuzes im KV Tauberbischofsheim gleichzeitig mit einer Besichtigung des Zeltplatzes, auf welchem das JRK-Zeltlager 2016 ausgetragen werden wird, und mit einer Erkundung der Gegend rund um Bad Kissingen, verbunden. 


Schon bald am frühen Samstagmorgen machten sich 13 motivierte Zeltlagerbetreuer auf die gut achtzigminütige Fahrt nach Bad Kissingen. Leicht überrascht, und etwas fröstelnd stand dort zunächst eine Begutachtung des eingeschneiten Jugendzeltplatzes „Totnansberg“ auf dem Programm. Dieser erwies sich, ausgestattet mit gemütlichem Kaminzimmer und eher etwas unluxuriös gehalten, als äußerst passend für das diesjährige Zeltlagermotto „Mittelalter“, und begeisterte außerdem mit seiner Sonnenterasse zum Frühstücken, der wunderbar ruhigen, erholsamen Umgebung, und einem kleinen „Gebirgsbach“. 

Um einen geeigneten Ausflugsort während der Lagerwoche ausfindig zu machen, besichtigte man im Anschluss ein recht nahe gelegenes Schwimmbad – der zu dieser Zeit eindeutige Favorit bezüglich eines Besuches mit den Zeltlagerteilnehmern –, sowie einen naturbelassenen Wildpark, wo so mancher Ziege, die ein oder andere grimmige Eule, und auch das Wildschwein Günther bei einem Selfie auf seine Fotogenität getestet wurde.

Schließlich kehrte man gegen Abend in den Gasthof „Grüner Baum“ nahe Rothenburg ein, wo man sich erst im bunten Bällebad vergnügte, und dann, mit einem XXL-Schnitzel in Pizzagröße und dem ein oder anderen Rumsteak englischer Art, selbst der größte Hunger getilgt wurde. Müde, aber satt und glücklich, starteten die beiden RK-Busse dann Richtung Heimat – natürlich mit „randalöhrenden“ (über die Rechtschreibweise ist noch zu debattieren; Anm. d. Verf.) Scheibenwischern, vorbei an der „Ratterstation“.


Tout compte fait ist auf einen sehr gelungenen – und in Anbetracht der Zeltlagervorbereitungen ausgesprochen ertragreichen – gemeinsamenTag zurückzublicken, welcher (hoffentlich) noch lange in Erinnerung bleiben wird.


 

Faschingsfeier in der JRK-Gruppenstunde Unterbalbach


Sowohl alle 15 Jugendrotkreuzler aus dem Ortsverein Unterbalbach, als auch ihre vier Gruppenleiter – mit tatkräftiger Unterstützung aus Külsheim – verbrachten eine kurzweilige, bunte, und etwas andere mittwöchige Gruppenstunde.